Medicopter 117 - Jedes Leben zählt


No Risk No Fun

31.10.2021 18:30 Uhr (50 Min)

Medicopter 117 - Jedes Leben zählt - No Risk No Fun - Episode - RTLup

Kai, dessen Freundin Doris, Sebastian, und einige ihrer Freunde haben ein lebensgefährliches Hobby: Sie betreiben Fallschirmspringen als Extremsport. Der Kick, jedes Mal in Todesgefahr zu geraten, ist wie eine Droge. Kai liefert sich mit Sebastian regelrechte Duelle. Er möchte vor Doris angeben, da er spürt, dass sie sich immer mehr zu dem stillen, bescheidenen Sebastian hingezogen fühlt. Bei einem Sprung kommt es fast zu einem Unglück. Sebastian kann die von Kai zu fest angezogenen Handfesseln nicht mehr rechtzeitig öffnen. Mit seinem Ersatzfallschirm bleibt er an einem Kran hängen. Der dünne Seidenschirm beginnt zu reißen, und Sebastian droht der Absturz. Der Medicopter kann den Jungen in letzter Minute aus seiner gefährlichen Lage befreien. Die jungen Leute verschweigen den wahren Grund des Zwischenfalls, aber Köster, der selbst Fallschirmspringer ist, ahnt, was tatsächlich bei der Gruppe läuft. Als Doris sich von Kai trennen will, schlägt er Sebastian ein Duell auf Leben und Tod vor: einen Sprung ohne umgeschnallten Fallschirm, bei dem sie während des freien Falls um einen Schirm kämpfen müssen. Sebastian nimmt die Herausforderung an. Als Doris ihn nicht von diesem Wahnsinn abhalten kann, eilt sie in ihrer Verzweiflung zur Medicopter-Basis. Obwohl die Medicopter-Leute empört über so viel Leichtsinn sind, wollen sie helfen. Mit dem alten Gleitschirm von Thomas Wächter hat Jens Köster einen tollkühnen Plan. In aller Eile fliegen Biggi, Enrico und Jens los. Sie sichten Kai und Sebastian bereits im freien Fall. Mit einem brutalen Trick reißt Kai den Fallschirm an sich. Sebastian scheint verloren...

Verschollen

31.10.2021 19:20 Uhr (55 Min)

Medicopter 117 - Jedes Leben zählt - Verschollen - Episode - RTLup

Tom und seine Frau Silvia machen eine Bergwanderung. Als beide an einer gefährlichen Stelle sind, wird Silvia schwindelig. Sie ist Diabetikerin. Tom stützt sie und will gleichzeitig das Insulin aus seinem Rucksack holen. Da verliert das Ehepaar das Gleichgewicht und beide stürzen ab. Silvia bleibt auf einem kleinen Felsvorsprung liegen. Sie hat nur Abschürfungen und einen Schock davongetragen. Tom stürzt in die Tiefe und bleibt am Fuß der Felswand tot liegen.

Silvias Schwester, die im Hotel vergeblich auf die Rückkehr der beiden wartet, alarmiert die Rettung. Die B-Crew des Medicopter 117 begibt sich auf den Suchflug nach den Vermissten. Bald haben sie die Unglücksstelle gefunden. Wetterbedingt ist eine Seilbergung von Silvia nicht möglich. Biggi muss ein gutes Stück weiter oben landen. Karin und Enrico machen sich an den schwierigen Abstieg.
Beunruhigt merkt die Crew, dass sie sich im Funkschatten befinden, und kein Kontakt zur Rettungsleitstelle besteht. In höchster Eile wird Silvia zum Medicopter gebracht. Sie braucht dringend Insulin.

Während Karin sie versorgt, gehen Biggi und Enrico los, um den zurückgelassenen Notfallrucksack zu holen. Bei dieser Aktion stürzt Biggi ab und wird lebensgefährlich verletzt. Mit letzter Kraft schleppt Enrico sie zurück zum Medicopter. Silvia ist so weit stabil, aber Biggi muss so rasch wie möglich in die Klinik. Ohne Piloten und ohne Funkmöglichkeit scheint die Lage jedoch aussichtslos.

Der Medicopter 117 wird bereits vermisst. Die Wetterlage ist aber so kritisch, dass kein weiterer Helikopter für die Suche freigegeben wird. Die Kollegen organisieren einen privaten Helikopter, den sie jedoch erst flugtauglich machen müssen. Inzwischen wird der Zustand von Biggi immer kritischer. Enrico will unter ihrer Anleitung den Medicopter zu Tal fliegen. Zunächst scheint das Unternehmen zu glücken. Doch Biggi verliert immer wieder das Bewusstsein, und Enrico gerät mehr und mehr in Panik. Immerhin sind sie aus dem Funkschatten und können einen Notruf absetzen. Der wird zum Glück von den Kollegen aufgefangen. Gina fliegt so rasch sie kann, dem Medicopter entgegen, während Jens dem verzweifelten Enrico über Funk Anweisungen gibt. Dass allerdings Enrico eine Landung gelingen könnte, glaubt keiner.